Butterfly - Free Template by www.temblo.com
 
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Marco Köppling. Host by myblog
 
Montag, 8.September -Cauliflower in german it is upside down: Blumenkohl-

Es ist 16:44 Uhr und Joan kocht was zum Essen. Und es gibt Würstchen, Kartoffeln und Cauliflower . Ich sitz im Wohnzimmer und hab eben meine ganzen Ordner und Bilder geordnet, nachdem ich mein Fahrrad geputzt und die Leuchten angebracht hatte (ganz stolz bin) hatte ich ja nix mehr zu tun . Heute morgen war ich in der Kirche für TeamPrayers (im Endeffekt waren es Joan, der Pastor(Hugh), Carol(vom Büro), Sue (die eine unbezahlte Stelle als sowas wie eine Pastorin hat) und Ich. Haben gebetet für alles was kommt und das alles gut wird....und taratata ... alles mögliche. (Ich gestehe war ganz nett, brauch ich aber auch nicht immer ) Danach hat mich Hugh mitgenommen in die Schulen (Grundschulen) nur um mir zu zeigen wie es dort so zu geht. Zum Mittag haben wir dann in einen der Grundschulen zu Mittag gegessen (so süß kleine Stühle und Tische, und es geht schon zu wie in einer Kantine in der Uni). Das einzige was wirklich hart ist, dass die Engländer einen Tick für Sicherheit haben. Ich habe zwei Schulen besichtigt und ich musste jeweils drei Türen passiert. Die erste war ein Zahlencode (den Hugh eintippen musste), die zweite und dritte Tür besaßen ebenfalls Zahlenschlösser (die konnten wir jedoch so passieren, zum Glück). Außerdem musste man sich in einem Besucherbuch eintragen, damit die Schule weiß das man da ist (voll blöd) und danach bekam man Ansteckkarten mit Nummern drauf (ist das krank oder krank). Selbst der Pastor der dort ein und ausgeht musste das über sich ergehen lassen. Naja aber die Engländer selbst scheinen wohl zu verstehen, dass das alles etwas übertrieben ist, zumindest beschweren sie sich oft bei mir, das dieses Land zuviele manchmal unnütze Gesetze hat, zuviel Schreibkram den man ausfüllen muss, und der angeblich niemandem hilft.
Danach ging ich das Stück von der letzen Schule (ich hab den Namen vergessen, aber es ist in der Nähe der St.Barnabas Church) zurück zu Joan´s Haus. Es war zum Glück mal nicht am regnen.     ... (mmh es riecht verführerisch) ich mach jetzt auch erstmal Schluss. Nachher gehts noch zu den Silver Surfers (erstes wirkliches Treffen). Dort soll ich den älteren Leuten beibringen den Computer zu nutzen z.B. Mausklick, Doppelklick, wo man drauf drücken muss um Internet zukriegen. Alle diese Dinge, damit die älteren Leuten die E-mails von ihren Enkeln checken können, hört sich interessant an, freu ich mich drauf (und natürlich auf Internet haben ) Mal sehen wie es wird. BYE BYE    
   
8.9.08 22:16
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen