Butterfly - Free Template by www.temblo.com
 
© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved.
Design by Marco Köppling. Host by myblog
 
-In Germany everything is called Marmelade-

3.September.2008

Meine erste Erkenntnis: Mist ich hab hier kein Internet . Joan Irgendwie   “ich habs vergessen” ist eine etwas ältere Dame mit einem etwas altmodischem Haus. Trotz Porzellanfigürchen und Spitzendeckchen fühle ich mich erstaunlicherweise recht heimisch so heimisch wie man sich fühlen kann wenn man niemanden mehr hat (zumindest in der näheren Umgebung). Die so nette Oma, die einen zu jeder noch so unpassenden Gelegenheit umarmt und knutscht hat natürlich kein Internet. Aber nicht verzweifeln dacht ich mir, weil Elizabeth (die Frau vom Pastor) hatte mir bestätigt, dass die Litchfields (die Leute bei denen ich wohnen werden wenn sie von einer Bootstour zurück sind) Internet haben. Leider werde ich da erst in ein paar Wochen hinziehen. Puhh, deswegen sitz ich hier und tipp erstmal alles ins Word dokument.
Irgendwie war heut ein komischer Tag:
Zuerst bin ich mit Elizabeth rumgefahren. Überall hin. .... überall . Zur Kirche, da war Carol die  Bürodame, und Joe. Joe is ( jetzt ist es schon soweit und ich fang Englisch an zuschreiben, alles nur von einem Tag). Joe  ist ein alter Mann, aber kommt jeden Tag ins Büro weil seine Frau vor einem Monat (glaub ich) verstorben ist. Trotz alledem ein lustiger Mann, der schon ein bisschen ignoriert wurde bei unseren Gesprächen weil er wohl immer einfach da ist 
Dann gings weiter zu Elizabeth Eltern, die in einem wunderschönen Hotel wohnen (ehrlich gesagt ist es ein Haus wo alte Leute wohnen können bzw. Wohnungen mieten, sieht aber aus wie in einem Hotel). Das Haus ist von innen mit ganz viel Stuck und goldenen Möbeln und Sofas ausgestattet, alles etwas barock. Naja dann gings zum Doktor. Ich sollte vorgestellt werden, aber weil der garnicht da war meinten die Angestellten, dass ich einfach kommen soll wenn ich krank bin . Nun gut, dann fuhren wir weiter (außerdem in einem smart. Ich bin noch nie smart gefahren und natürlich immer links, voll verwirrend) und es geht in die Stadt: zusehen gibts ein riesen Kino, KFC und Mecces JUHUU, eine Halle zum Ski laufen (mit angeblich echtem Schnee), Schlittschuh laufen und schwimmen. Außerdem riesige Einkaufsläden. (10 min weiter gibt es noch einen Themen-Freizeitpark , mir wird hier wohl nicht langweilig). Wir haben dann geparkt und sind in die Innenstadt gefahren, da gabs dann ‘ne Heißeschokolade im Costa’s. Danach gings weiter zu einer berühmten Burg (ich kannte sie nicht ). Und dann zu Rob und Jane Davies. Dort war ich dann allein, ohne Elizabeth, zum Abendessen. Es gab Lasagne und Salat, sowie Brot und Butter (das Essen ist garnicht so schlimm, ehrlich gesagt wie in Deutschland, außer das es immer Tee gibt...immer.) Ich habe schon drei Tassen schwarzen Tee getrunken. Ich trinke sonst nie Tee- aber er ist lecker, ich muss nur immer dazu sagen, dass ich Zucker möchte und keine Milch bzw. Zitrone. Milch und Tee (die Engländer spinnen). Rob ist ein Farmer, beide haben ein wunderschönes Haus und sehr ländlich. Rob ist mein Supervisor, er trifft sich mit mir einmal in der Woche und plant mit mir was ich toll finde und was eher doof is. Außerdem haben wir meinen Zeitplan durchgesprochen. Das wiederum bringt mich jetzt auch an den Anfang, morgen früh habe ich nämlich einen Programmpunkt der “Silver Surfers” heißt. Dort wird alten Leuten (Silver-graues Haar) beigebracht wie man mit dem Computer umgeht und vllt mal E-mails checkt von den Enkeln, aber das BESTE es gibt dort W-Lan :D .... ok Joan ruft es gibt Essen
Vermisse dich Schatz und liebe dich.
Vermiss euch alle


8.9.08 21:58
 


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen